Wärmepumpe Vitocal 262-A von Viessmann


Vitocal 262-A verwendet kostengünstig und energiesparend Wärme aus Raum-, Außen- oder Abluft zur Trinkwassererwärmung.



Die Warmwasser-Wärmepumpe Vitocal 262-A ist eine ideale Ergänzung zur vorhandenen Heizung. Im neuen Design Vitopearlwhite eignet sich das Gerät auch zur wohnraumnahen Aufstellung. Besonders kompakt ist die wandhängende Variante. Kostengünstig und energiesparend übernimmt die Vitocal 262-A die Warmwasserbereitung. Dafür entzieht das Universalgerät wahlweise der Außenluft sowie Um und Abluft in Räumen die Wärme. Typische Anwendungen sind Waschküchen, Bäckereien oder Serverräume, wo regelmäßig viel Wärme anfällt.


Umweltfreundliches Kältemittel

Der neue Kältekreis setzt Maßstäbe hinsichtlich Effizienz und Klimaschutz. Er wird mit dem HFO-Kältemittel (Hydrofluorolefin) R1234ze betrieben, dessen GWP-Index (Global Warming Potential) von 7 mit dem eines natürlichen
Kältemittels annähernd vergleichbar ist. Übliche Kältemittel wie zum Beispiel R134a haben dagegen einen sehr viel höheren GWP-Wert von über 1400. Mit der neuen Kältemittelgeneration erfüllen die Vitocal 262-A Warmwasser-Wärmepumpen bereits heute die Anforderungen der europäischen F-Gase-Verordnung, die über 2030 hinaus gelten. Damit sind sie besonders zukunftssicher zu betreiben.


Drei Varianten für jeden Bedarf

Für den monovalenten Betrieb ist die Wärmepumpe ohne Rohrwendel-Wärmetauscher (Typ T2E-ze) erhältlich. Integriert ist ein Speicher-Wassererwärmer mit 300 Litern Inhalt. 


Alternativ wird die Hybridversion mit integriertem Rohrwendel-Wärmetauscher (Typ T2H-ze) angeboten. Sie empfiehlt sich zur Nachrüstung und Aufwertung von Bestandsanlagen. Die intelligente Regelung wählt dann stets die optimale Betriebsweise zwischen Wärmepumpe und -erzeuger unter Berücksichtigung von Energiepreisen und Primärenergiefaktoren aus. Dabei übernimmt die Vitocal 262-A die Vorerwärmung des Wassers im integrierten 300-Liter-Speicher. Der vorhandene Wärmeerzeuger wird nur bei Bedarf für die Nachheizung verwendet. Somit ist immer ein maximaler Warmwasserkomfort gewährleistet.


Bei der platzsparenden wandhängenden Ausführung (Typ T2W-ze) übernimmt die Warmwasserbereitung ein nebenstehender Warmwasserspeicher (160 bis 500 Liter Inhalt).


Trockener Elektro-Heizeinsatz

Die Elektrovariante (Typ T2E-ze) ist werkseitig mit einem trockenen Elektro-Heizeinsatz ausgestattet. Die Hybridversion mit Wärmetauscher (Typ T2H-ze) kann bei Bedarf mit einem Heizeinsatz nachgerüstet werden.


Profitieren Sie von diesen Vorteilen

+ Warmwasser-Wärmepumpe für Außen-, Um- und Abluftbetrieb, Typ T2E-ze und Typ T2H-ze mit emailliertem Speicher-Wassererwärmer (300 Liter Speicherinhalt)


+
Hoher Warmwasserkomfort mit hygienisch einwandfreier Trinkwassertemperatur bis maximal 70 °C – Typ T2E-ze mit Elektro-Heizeinsatz (1,5 kW) bzw. Typ T2H-ze mit Wärmeerzeuger


+
Typ T2H-ze: Intelligente Hybridregelung für eine ökonomisch oder ökologisch optimierte Betriebsweise


+
HFO-Kältemittel: R1234ze


+
Geringe Betriebskosten dank hocheffizientem Kältekreis


+
Niedrige Schallemissionen dank gesondertem Silent Mode


+
Erwärmung der Trinkwassertemperatur auf maximal 70 °C (bis 65 °C über Wärmepumpenmodul und bis 70 °C mit Elektro-Heizeinsatz oder Wärmeerzeuger)


+
Schnellaufheizfunktion mit Elektro-Heizeinsatz (Lieferumfang bei Typ T2E-ze, Zubehör bei Typ T2H-ze/T2W-ze)


+
Montage in niedrigen Räumen (bis 2 Meter)


+
Smart-Grid-fähig (SG Ready)


+
Vorbereitet für den optimierten Verbrauch selbst erzeugten Stroms aus Photovoltaik-Anlagen – zweistufige Funktion möglich (Wärmepumpe und Elektro-Heizeinsatz)


+
Entfeuchtung von Kellerräumen im Bestand (Umluftbetrieb)