Brennstoffzelle Vitovalor PT2 Viessmann

Strom und Wärme aus einem Gerät:

Zukunftssichere Technik zur Erzeugung von Strom und Wärme

Das Brennstoffzellen-Heizgerät Vitovalor PT2 ist die zukunftssichere und umweltfreundliche Energiezentrale. Sie erzeugt Strom und Wärme und eignet sich für die Installation im neu gebauten Einfamilienhaus sowie für die komplette Gebäudemodernisierung. Die Aufstellfläche des kompakten Heizsystems beträgt lediglich 0,72 Quadratmeter. Das Grundgerät beinhaltet neben dem Brennstoffzellenmodul auch ein Gas-Brennwertgerät zur Abdeckung von Spitzenlasten. Der beigestellte Trinkwasserspeicher fasst 220 Liter.


Effizient, wirtschaftlich, zukunftssicher

Zuverlässige und bewährte Technik – Strom im eigenen Haus selbst verbrauchen sowie unabhängig von steigenden Stromkosten werden


Die neue Elektronik-Plattform – für wirtschaftlichen und umweltschonenden Betrieb

Vitovalor PT2 ist mit der neuen Elektronik-Plattform ausgestattet. Damit ist ein sicherer, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher Betrieb bei höchster Ressourcenschonung garantiert. Der modulare Aufbau der Elektronik- Plattform kommt mit deutlich weniger Komponenten als vorherige Regelungen aus. Das vereinfacht Planung, Montage und Service. Im Ergebnis bedeutet das: Deutlich weniger Ersatzteile und eine geringere Komplexität des Produkt programms.

Ein weiterer Vorteil: Statt über Fehlercodes informiert das Gerät präzise mit Klartext über die Ursache einer möglichen Störung.


Mit der Brennstoffzelle durch eigene Stromerzeugung von steigenden Energiekosten unabhängig werden.

Ideal zur Strom- und Wärmeversorgung im Einfamilienhaus

Bis zu einem Wärmebedarf von 32 000 kWh pro Jahr und einem jährlichen Strombedarf von bis zu 6200 kWh bietet Vitovalor PT2 genügend Power für das Einfamilienhaus. Die im Tagesverlauf maximal pro duzierte elektrische Energie von bis zu 18 kWh kann den Grundbedarf eines Haushalts abdecken.

Das integrierte Gas-Brennwertgerät mit einer Heizleistung bis 30,8 kW schaltet sich automatisch zu, wenn die Wärme aus dem Brennstoffzellenmodul nicht ausreicht.


Selbstlernender Energiemanager

Der Energiemanager ist lernfähig und reagiert auf die persönlichen Bedürfnisse im Haushalt. Das heißt: Er schaltet die Brennstoffzelle erst dann ein, wenn ausreichend lange Laufzeiten und damit eine entsprechende Stromproduktion und Eigenstromnutzung zu erwarten sind. Im Energie-Cockpit kann der Anwender dann auch den laufenden Stromertrag sowie den Verbrauch von Strom und Gas verfolgen.

Zuverlässig und langlebig

Die Brennstoffzelle hat eine garantierte Lebensdauer von zehn Jahren. Das entspricht rund 80 000 Betriebsstunden. Trotzdem kann das Modul bis zu 20 Jahre laufen, wofür jedoch im 5-Jahres-Turnus eine Wartung vorausgesetzt wird. Nach einer Wartung ist der Betrieb der Brennstoffzelle für weitere fünf Jahre gesichert.

Bei der optimalen Einbindung in ein Energiesystem erzeugt die Brennstoffzelle bis zu 6000 kWh Strom pro Jahr. Dies entspricht einer Einsparung für Energie von bis zu 800 Euro.


Vitovalor PT2 nutzt das Funktionsprinzip der Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugt gleichzeitig sowohl Strom als auch Wärme. Als Energieträger wird dafür Wasserstoff eingesetzt, der zuvor aus Erdgas gewonnen wird.


Strom erzeugen und effizient speichern. Viessmann bietet dafür perfekt abgestimmte Systeme. Damit Sie den selbst erzeugten Strom dann nutzen können, wenn Sie ihn brauchen – zum Beispiel für Ihr Elektroauto.

Vitocharge VX3 Stromspeicher-System

Das Viessmann Stromspeicher-System Vitocharge VX3 steigert die Eigenverbrauchsquote im Haushalt deutlich. Produziert die Brennstoffzellen-Heizung mehr Strom als gerade benötigt wird, wird dieser ins öffentliche Netz eingespeist.

In einer Kombination von Vitovalor PT2 mit dem Stromspeicher-System Vitocharge VX3 kann dieser Strom gespeichert und zu einem späteren Zeitpunkt selbst genutzt werden. Dadurch reduziert sich der zusätzliche Bezug von teurem Netzstrom merklich.


Vitovalor PT2 überzeugt

+ Parallele Erzeugung von Wärme und Strom zur Minimierung der Stromkosten

+ Hohe Unabhängigkeit vom Strombezug aus dem öffentlichen Netz

+ Ideal geeignet für den Einsatz in Ein- und Zweifamilienhäusern

+ Bis zu 50 % CO2-Einsparung gegenüber getrennter Strom-/Wärmeerzeugung

+ Servicepaket über zehn Jahre sichert zuverlässigen Betrieb

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

+ Geringe Wartungs- und Teilekosten durch lange Wartungsintervalle (5 Jahre)

+ Integrierte Strom-, Gas- und Wärmemengenermittlung (zur Abrechnung der staatlichen Stromförderung und der Energiesteuer-Rückerstattung)

+ Energie-Cockpit zeigt Stromertrag sowie Verbrauch von Strom und Gas an 

+ Einfache Installation und schnelle Montagezeiten durch komplett integrierte Hydraulik (ähnlich Gas-Brennwertgeräten); nur ein Abgassystem erforderlich

Text Quelle: Viessmann