AC-gekoppelter Stromspeicher oder Hybrid-System?

Stromspeicher unterscheiden sich in ihrer Ausführungsform als wechselstromgekoppelter (AC) Stromspeicher oder Hybrid-Stromspeicher. Im Falledes AC-gekoppelten Stromspeichers wird die Batterie über einen eigenen Batterie-Wechselrichter an das Wechselstromnetz des Hauses angebunden und dort mit dem Wechselrichter der Photovoltaik-Anlage sowie den Hausverbrauchern verschaltet.

Da immer mehr PV-Anlagen in Kombination mit einem Stromspeicher installiert werden, vereint der Hybrid-Stromspeicher die Batterie sowie den
Batterie- und PV-Wechselrichter (= Hybrid-Wechselrichter) in einem Gerät. Damit entfällt der separate Photovoltaik-Wechselrichter.

Einfache Nachrüstung bei vorhandener PV-Anlage

AC-gekoppelte Stromspeicher können einfach mit bestehenden PV-Anlagen ergänzt werden. Etwa dann, wenn sich Hausbesitzer nach Auslauf der EEGVergütung für einen Stromspeicher entscheiden, ihren bereits vorhandenen PV-Wechselrichter aber weiter betreiben wollen.

Neben der einfachen Nachrüstung bieten AC-gekoppelte Stromspeicher mehr Auslegungsflexibilität. Dies bedeutet, dass die Leistungsklasse für die Batterie und den PV-Wechselrichter unabhängig voneinander gewählt und somit genau an die Leistungsfähigkeit von Batterie und PV-Anlage angepasst werden können. Daraus können ein höherer Wirkungsgrad und damit mehr Ertrag des Energiesystems resultieren.

Soll der Stromspeicher zukünftig Aufgaben für das öffentliche Netz übernehmen, benötigt es hierfür spezielle Zählerkonfigurationen und Abrechnungsmodelle.

Hierfür ist es häufig von Vorteil, eine Separierung von PV-Anlage und Stromspeicher zu haben, um den Strom in und aus der Batterie unabhängig des PV-Stroms zu erfassen.

Hybrid-Stromspeicher reduzieren Investitionskosten

Hybrid-Stromspeicher spielen ihren Vorteil bei der zeitgleichen Investition in eine PV-Anlage und einen Stromspeicher aus, da hierbei der separate PV-Wechselrichter entfällt. Dies reduziert die Komplexität, den Platzbedarf und die Anschaffungskosten des Systems.

Darüber hinaus ist die PV-Anlage direkt über Gleichspannung (DC) mit der Batterie verbunden. Im Vergleich zum AC-gekoppelten Stromspeicher entfallen also sogenannte Wandlungsstufen, wodurch die Effizienz bei der Nutzung der Batterie deutlich steigt.

Bei passender Leistung des Wechselrichters zur Leistung der PV-Anlage können höchste Gesamt-Wirkungsgrade erreicht werden.

Starten Sie mit uns durch!

Gestalten Sie Ihr Klima neu.

Einen Schritt näher zu Ihrer Wohlfühltemperatur

Sie möchten Ihr Gebäude mit einer Klimaanlage, Wärempumpe oder Heizung ausstatten? Melden Sie sich bei uns, vereinbaren ein Beratungsgespräch und im Anschluss arbeiten wir zusmmen ein faires Angebot für Sie aus.

Kommen Sie in unser Rudel  

Text Quelle: Viessmann