Anbindung an Lüftungssysteme

Ein ideales Team: Klima und Lüftung

Die thermischen Lasten in Bestandsgebäuden und Neubauten sind hoch: Mehr Beleuchtung, eine umfassende technische Ausstattung und eine bessere Gebäudedämmung führen zu deutlich gestiegenen inneren Wärmelasten. Zudem erhöht eine moderne Architektur mit großflächigen Glasfronten die äußeren Wärmelasten durch Sonneneinstrahlung. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, spielt das Einbringen von Frischluft genauso wie die Regelung der Raumluft über eine effiziente Klimaanlage eine wichtige Rolle.

Steigerung der Leistungsfähigkeit
Entsprechende Frischluftmengen in geschlossenen Räumen schreiben nicht nur DIN und VDI vor, sie sind zur Erhaltung bzw. Steigerung der menschlichen Leistungsfähigkeit auch dringend erforderlich. Im Büro, Ladengeschäft, Theater oder Krankenhaus und überall dort, wo entweder keine Fenster vorhanden sind oder die Lüftung über die Fenster nicht regelmäßig umgesetzt werden kann, übernimmt mechanische Lüftungstechnik diese Aufgabe. Weil dies ganzjährig erfolgen muss, ist eine Konditionierung der zugeführten Frischluft unabdingbar. Dazu eignen sich ideal Inverter-Außengeräte der Mr. Slim-Serie.

Vorteilhafte Kombination mit GUG
Für eine Konditionierung der Frischluft in kleinen und mittleren gewerblichen Einheiten ist die Kombination des Lossnay-Lüftungsgeräts LGH mit der Wärmetauscher-Einheit GUG ideal. Flexibel installierbar kann das GUG direkt oder mit Abstand an das Lossnay-Lüftungssystem angeschlossen werden. Dabei lassen sich sowohl eine Rückluft- als auch eine Zuluftregelung realisieren. Ein weiterer Vorteil: Der ohnehin schon geringe Schalldruckpegel des LGHs wird durch den Wärmetauscher deutlich reduziert. Die Kombination LGH und GUG kann als Hauptklimasystem oder als Frischluftlieferant eingesetzt werden.

Beispiel Shop:
In den meisten Shops ist eine Fensterlüftung nicht möglich – eine geregelte Frischluftzufuhr daher unerlässlich. Um ein optimales Wohlgefühl bei Kunden und Verkäufern zu gewährleisten und die Verweildauer der Kunden zu verlängern, bietet sich eine kombinierte Lösung aus Klimatisierung und Lüftungssystem mit integrierter Wärmerückgewinnung an. Die aus der Abluft gewonnene Energie wird wiederverwendet und senkt somit die Kosten der Klimatisierung.

Systembeispiel:
Mr. Slim-Klimageräte + Lossnay-Lüftungsgeräte LGH RX5

Schnittstelle zur Anbindung von Lüftungsgeräten
Die Schnittstelle PAC-IF013B-E zur Lüftungsgeräteanbindung bietet eine Kaskadenfunktion für bis zu sechs Außengeräte. Die Leistung kann über ein 0- bis 10-V-Signal oder Modbus-Protokoll in zehn Stufen im Leistungsbereich von 20 bis 100 % vorgegeben werden. Über den automatischen Laufzeitausgleich wird eine gleichmäßige Betriebszeit aller Außengeräte sichergestellt. Das System bietet eine besonders hohe Betriebssicherheit, da im Fall eines Ausfalls eines Gerätes automatisch ein anderes Gerät den Betrieb aufnimmt. Über den integrierten SD-Karten-Slot lassen sich Anlagenbetriebsdaten aufzeichnen und für Wartungs- und Servicezwecke auswerten.

PAC-IF013B-E – Schnittstelle zur Anbindung von Lüftungsgeräten

 

Ein starker Partner an Ihrer Seite
                   Wolf Kältetechnik GmbH